Survivors Fest 2022

Samstag, 1. Oktober | Einlass: 18.00 Uhr | Eintritt: 10 €

Die härteste Party seit Beginn der Pandemie.

Es kann zur Lieblingsbeschäftigung zurückgekehrt werden und die Mähne vor der Bühne geschüttelt werden.! 4 Bands werden das Kultopia zum Beben bringen und sicher zu der ein oder anderen Moshpit einladen. Direkt zu Beginn gibt es ordentlich was auf die Ohren.

Futurephobia heizen mit ihrem wunderbar dreckigen Thrashmetal die Party ordentlich an. Jeder der auf Thrash steht sollte sich die Jungs aus Dortmund auf keinen Fall entgehen lassen. Absolute Headbanging-Garantie!

Danach wird es mit Houndwolf wieder etwas ruhige, aber keinesfalls weniger treibende Heavy Metal Riffs bringen auch den letzten eingerosteten Metaller von den Bänken vor die Bühne und sorgen stets für extrem gute Stimmung. Party on!

Krud ist die dritte Band im Bunde. Hier mischen sich martialische Thrash Sounds mit Hillbillies und dem Anti-Nazi-Mann. Absolut krud, das muss man auf jeden Fall gesehen haben! Wer bereits schonmal dabei war, weiß bereits wie hart Krud rocken und alle, die es noch nicht wissen sollten diese Bildungslücke definitiv schließen.

Ayahuasca, der Headliner des Abends war ebenfalls schon einmal dabei. 2015 eröffneten sie als erste Band des Abends das 3 Decades of Metal und zeigten damals schon, dass sie zu Größerem berufen sind. Harte Death Metal Riffs, wuchtige Blast Beats und abwechslungsreiche Melodien
machen diesen brachialen Sound absolut unverwechselbar. Zwischenzeitlich rockten sie das Vorprogramm der Cavalera Conspiracy und kehren dieses Jahr als Headliner zurück, um die Grundmauern des Kultopias zum Beben zu bringen. Dieses Metalfeuerwerk sollte definitiv keiner verpassen! Also erscheint zahlreich und feiert mit uns eine Party, die hoffentlich lange im Gedächtnis bleibt.