SalsaTopia-Workshops & Show mit Pep & Marina (ES)

Freitag, 19. Januar 2018 | Einlass 20:00 Uhr | Eintritt 7,-
Party beginnt direkt nach den Workshops ca. 22:00 Uhr

 

 

ACHTUNG IM JANUAR IST ES DER 3.Freitag
(die nächsten Partys werden wie gewohnt am 2.Freitag des Monats stattfinden)

——- Zum ersten mal in Deutschland!!!!——-
Pep & Marina aus Mallorca (ES) mit viel Liebe und Sensual wollen die uns mit deren Erfahrung Verzaubern.
Es werden 2 Workshops stattfinden!!!

20:00-21:00 Anfänger mit Vorkenntnisse
21:00-22:00 ab Mittelstufe

Preise:
1 Workshop 10€
2 Workshops 15€
2 Workshops + Party 20€
nur Party 7€

Tickets: http://salsa-con-ramon.com/index.php/tickets

Für die passenden Musik sorgt unser DJ Ramon  50% Bachata / 50% Salsa
Salsa all Stylz, Bachata Sensual und de la Republica Dominicana, etwas Kizomba… and what ever you need for a huge Salsa Party!
Let`s get rrrrrready! Salsa es lo k hay! zivile Getränkepreise.

Grober Knüppel / Stalingrad Pussies

Samstag, 20. Januar 2018 | Einlass : 20:00 Uhr | Eintritt : VVK 10 ,- AK 15,-

Grober Knüppel ist eine deutschsprachige Hardcore-Band aus dem Ruhrgebiet. Musikalisch orientieren sich Grober Knüppel am Hardcore, Punk, Metal und Hip-Hop der 90er.
Seit Bandgründung 2006 ist der Grober Knüppel unverzagt und wildentschlossen seinen Weg gegangen, hat seine Schularbeiten gemacht: pro Jahr wurden mindestens 50 Shows gespielt, man supportete dabei u.a. so unterschiedliche Acts wie PRO PAIN, BONES, PERKELE, PÖBEL UND GESOCKS, BORN FROM PAIN etc.

Der Grober Knüppel ist szeneübergreifend tätig, hat bei den Punks, den Hardcore-Maniacs und den Metallern eine über die Jahre stetig gewachsene Fangemeinde. Mittlerweile gibt es sogar drei bundesweit agierende GK-Fanclubs, die höchst dynamisch ihr Fandom im Netz (Webseiten, Myspace etc.) und vor der Bühne ausleben. Mit dieser treuen Anhängerschaft absolviert der GK seine Headliner-Shows konstant vor 300+ zahlenden Gästen.

Im August 2008 erschien das Debütalbum Der Hölle ein Licht (ASPHALT), welches die Band gewaltig nach vorn katapultierte, die Reaktionen waren fast durchweg positiv. Im Moment befinden sich GK im Studio und feilen am neuen Album…

Stalingrad Pussies 

..die energiegeladene Live-Performance, gespickt mit brachialen Gitarrensalven und geprägt durch ballernde Double-Bass Attacken, lässt den Mob im Publikum derbe toben..

The Watch plays Genesis

Freitag, 26. Januar 2018 | Einlass : 19:00 Uhr | Eintritt : VVK 17,- AK 20,-

Genesis ist eine Band, die Rockfans in der ganzen Welt elektrisiert. Mit komplexen Songstrukturen, durchdachten Instrumentierungen und theaterhaften Liveauftritten machte die britische Band in der „Peter Gabriel Ära“ Auftritte zu etwas Besonderem, zu etwas Einzigartigem. In den 1970er Jahren waren sie die wichtigsten Vertreter des Progressiv Rock.

THE WATCH – fünf Vollblutmusiker aus Mailand sind eine weltweit agierende und funktionierende Zeitmaschine für Zeitreisen in die 70er Jahre. Das Reiseziel sind Genesis Konzerte der „Gabriel Ära“. Auf ihrer aktuellen Europatour kommen THE WATCH am Freitag, dem 26. Januar zum ersten Mal ins Kultopia. THE WATCH verzichten auf Kostümierungen und theatralische Showeffekte, sondern konzentrieren sich ausschließlich auf die Musik. Ein besonderes Markenzeichen der Band ist die Stimme Simone Rossettis, die der von Peter Gabriel zum Verwechseln ähnlich ist. Unter Kennern geniesst die Band den Ruf, die Musik von Genesis der „Gabriel Ära“ am besten zu spielen. Bei dem Auftritt im Kultopia wird das komplette Album „the lamb lies down on broadway“ von THE WATCH aufgeführt. Damit ist ein unvergessliches Konzerterlebnis garantiert.

Mit dabei sind: Simone Rossetti: Gesang, Flöte, Giorio Gabriel: Gitarren, Marco Fabbri: Drums, Valerio di Vittorio: Piano, Hammondorgel, Synth, Mattio Rosetti: Bass, Gitarre.

Karten sind im Kultopia erhältlich oder unter www.eventim.de